Zubucherreise Armenien - | Silk Road Armenia

Zubucherreise Armenien

0
8 Tage
€720
8 Tage
€720
* Please select all required fields to proceed to the next step.

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

448


Why Book With Us?

  • No-hassle best price guarantee
  • Customer care available 24/7
  • Hand-picked Tours & Activities


Get a Question?

Do not hesitage to give us a call. We are an expert team and we are happy to talk to you.

+37411 541333

[email protected]

Tourdetails

An-/Abreise jeden Samstag

Preis ab 2 Personen: 720 Euro pro Person / Einzelzimmer Zuzuahlung: 150 Euro.

Hotels: 4* Ani Central Inn inYerevan oder ähnliches/ Tomus  in Dilijan. Weitere Hotels auf Anfrage.

  • Änderungen im Programm vorbehalten.
  • Je nach Anfrage kann das Programm verändert oder angepasst werden.

Ankunfts- & Abflugort

Abfahrtszeit

ca. 3 Stunden vor der Flugzeit

Leistungen inkl.

  • Wein und Cognac Verkostung
  • Vorführung vom Lavasch Brot
  • Eintritsgebühren wie im Programm bechrieben
  • Deutsch sprechende professionelle Reiseleitung
  • Übernachtungen lt Programm: 6* Yerevan/ 1x Gyumri
  • Transport in komfortablen PKW, mit erfahrenen Fahrer
  • Mahltzeiten lt. Programm: 7x Frühstück/ 6x Mittagessen
  • 4x4 Fahrt in die Schlucht von Garni, Symphonie der Steine
Reiseverlauf

Tag 1Ankunft

Sie werden heute mit der Eurowings Fluggesellschaft oder Condor direkt nach Eriwan fliegen. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Fahrer und Reiseleiter bereits empfangen. Transport zum Hotel und check-in. Übernachtung in Eriwan.

Tag 2Eriwan Stadtrundfahrt

Frühstück/Mittagessen
Rundgang durch eines der ältesten Hauptstädte- Eriwan. Seit Jahrhunderten wird diese Stadt als die “Rosa Stadt”, durch die Farbe der Steine mit welchem sie gebaut worden ist, genannt. Wir Besuchen den Platz der Republik, gehen entlang der Maschtots Straße und kommen zum Opern- und Ballet Theater namens Aram Khachatryan und die Kaskaden. Unsere Stadtrundfahrt bringt uns zum Manuskripten Museum Matenadaran. Wir besuchen den berühmten Kunsthandwerker Markt Vernissage (nur am Wochenende geöffnet), eine gute Gelegenheit die zeitgenössische Kunst Armeniens kennenzulernen. Übernachtung in Eriwan.

Tag 3Eriwan- Khor Virap- Areni- Noravank- Eriwan

Frühstück/Mittagessen
Besuche des Klosters Khor Virap („Tiefes Verlies“), wo Gregor der Erleuchter 13 Jahre gefangen gehalten wurde, bis er zum ersten armenischen Katholikos ernannt wurde. Dieses Kloster ist mit der Christianisierung Armeniens verbunden. Von hier aus bietet sich ein unvergleichlicher Blick auf den heiligen Berg Ararat. Obwohl der Ararat heute in der Türkei liegt ist es das Heiligtum und Natioalsymbol der Armenier. Besuch einer Weinkellerei in Areni- ein ca. 6100 Jahre altes Weingut, das 2007 entdeckt wurde. Noravank- ein Kloster des 12. Jahrhunderts. Dieses Kloster liegt unter erstaunlich steilen Felsen auf der Bank einer kurvenreichen Schlucht entfernt. Dies ist das einzige Kloster, wo wir eine einzigartige Skulptur des Vaters Gottes finden. Übernachtung in Eriwan.

Tag 4Eriwan- Sevan- Dilijan- Eriwan

Frühstück/Mittagessen
Fahrt nach Sevan- die blaue Perle Armeniens. Der Sevansee liegt auf einer Höhe von 2.000 m ü.M. und ist der größte Süßwassersee im ganzen Kaukasus. Besichtigung des Klosters Sevanavank auf einer Halbinsel. Das Kloster Sevanavank wurde 305 nach Christus von St.Gregorio erbaut. Weiterfahrt nach Dilidschan- die „armenische Schweiz“. Kurzer Rundgang im bekannten Kurort Dilidschan – „die armenische Schweiz“. Halt am alten Stadtviertel, das den Baustil des 19. Jh. behält. Wir werden entlang der Museumsstraße Scharambeyan bummeln. Übernachtung in Eriwan.

Tag 5Eriwan- Marmashen- Gyumri

Frühstück/Mittagessen
Fahrt nach Gyumri- die zweitgrößte Stadt in Armenien. Unterwegs werden Sie das Marmashen Kloster besichtigen. Überwiegend erhalten blieben drei Kreuzkuppelkirchen aus dem 11. Jahrhundert. Hinzu kommen die Ruinen von zwei weiteren Kirchen aus dieser Zeit und Spuren eines Gawits aus dem 13. Jahrhundert. Die besondere Qualität der Bauplastik verweist auf die Schule der damaligen armenischen Hauptstadt Ani. In Gyumri angekommen erleben Sie eine spannende und unerwartete Zeitreise. Übernachtung in Gyumri.

Tag 6Gyumri Stadtrundfahrt- Eriwan

Frühstück/Mittagessen
Stadtrundfahrt in Gyumri. Ein Highlight des heutigen Tages ist die Schwarze Festung (Sev Berd) ist eine verlassene russische kaiserliche Festung in Gyumri, Provinz Shirak, Armenien. Die Festung, die 8 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt liegt, wurde als Reaktion auf den russisch-türkischen Krieg von 1828–1829 erbaut. Es ist ein nationales Denkmal für das kulturelle Erbe in Armenien. Weiter besuchen sie das Studio eines preisgekrönten Schmieds. Armenien war jahrhundertelang ein Zentrum des Schmiedehandwerks und die Stadt Gyumri war der berühmteste Ort davon. Dieses Handwerk ist in Gyumri nach wie vor hoch entwickelt. Ein Restaurant namens Yerankyuni (Dreieck), dessen Innere das Konzept des Films „Yerankyun“ durch seine dreieckige Form widergespiegelt. Hier wird Ihnen ein Masterklasse vom Schmied vorgeführt. Übernachtung in Eriwan.

Tag 7Eriwan- Garni- Geghard- Eriwan

Frühstück/Mittagessen
Wir starten unsere Tour mit einer Fahrt nach Garni. Besuch des einzig erhalten gebliebenen heidnischen Tempels Garni. Dieser heidnische Tempel wurde im 1. Jahrhundert n.Chr erbaut. Es ist der einzige Tempel, das von den heidnischen Zeiten in Armenien bewahrt worden ist. Bei einer lokalen Familie werden Sie nicht nur Zeuge wie das typisch-traditionelle armenische Fladenbrot «Lavash» zubereitet/gebacken wird, Sie werde dieses verkosten und sich ein Geschmack vom armenischen “Fast Food” bekannt machen, das aus frischem Käse und Lavasch gemacht wird. Im landestypischen Ofen “Tonir” gebacken, ist es sehr dünn und wird in der Regel in seiner großen Form verkauft. Im Jahre 2015 wurde der “Lavasch” in die Liste des UNESCO immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Masterklassen vom lokalen BBQ, dem Schaschlik. Und vom Heidentum setz unsere Reise sich weiter ins Christentum- zum Kloster Geghard (UNESCO-Welterbestätte)! Sein Name stammt aus der legendären Lanze, die verwendet wurde, um den Leib Christi zu durchbohren. Es hat sich dabei seit Jahrhunderten aufbewahrt. Das Kloster gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der Armenischen Apostolischen Kirche. Übernachtung in Eriwan.

Tag 8Eriwan- Abreise

Frühstück
Check-out vom Hotel. Besuch des Denkmals Tsitsernakaberd- Gedenkstätte an die Opfer des Völkermordes von 1915. Unsere Fahrt führt uns in die Brandy Factory “Ararat”, welches an der Stelle der Hin Eriwan Festung erbaut worden ist. Sciustov hat, durch seine hohe Qualität, die Erlaubnis bekommen anstelle von “Cognac”, “Brandy” auf den Flaschen zu schreiben. Sie werden einen Rundgang im Keller der Fabrik, wo der Kognak aufbewahrt wird, zu machen.
Zeit zur freien Verfügung. Um ca. 17:00 Uhr Fahrt zum Flughafen.

Photos